Spinonefreunde-Forum

Aktuelle Zeit: Dienstag 23. Oktober 2018, 02:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Epilepsie beim Spinone Italiano
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. August 2016, 07:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juli 2014, 00:30
Beiträge: 154
Ich habe heute eine sehr schöne Beschreibung des Epi-Themas in unserer Facebookgruppe gefunden, das ich Euch nicht vorenthalten möchte.
Leider ist auch unsere Rasse nicht ohne. Hier mal eine Erklärung von Ilka Kreft:

Vorweg muß man sagen, dass man leider im Moment noch immer nicht weiß, was genau Epilepsie auslöst und wie es vererbt wird.
So ist auch das, was ich hier schreibe, nur der Versuch einer Erklärung, die verdeutlichen soll, wie schwierig es ist damit umzugehen.
Wenn einer von Euch schon mal mit mir über Epilepsie gesprochen hat, hat er von mir bestimmt gehört, dass die Epilepsie wie ein Löffel Zucker ist, den man in eine Tasse heißen Kaffee gibt - den bekommst du mit Deinem Löffel da nie wieder raus!!
Bei der OCD zum Beispiel sieht es - meiner Meinung nach - anders aus!
Da wäre vielleicht noch was zu retten!!
Aber nun zur Epilepsie ...
Stellt Euch einfach mal vor, ein Hund müßte, um an Epilepsie zu erkranken, 10 Epilepsiegene sein eigen nennen.
Stellt Euch vor, da ist eine Hündin, die 7 Epilepsiegene trägt. Natürlich ist sie absolut gesund.
Sie wird mit einem Rüden verpaart, der 3 Epilepsiegene trägt. Natürlich ist er auch absolut gesund.
Nun könnte man sagen: 7+3=10 alle bekommen Epilepsie!
Wenn es mal so einfach wäre!!
Ihr habt doch alle als Kind Karten gespielt. Ich weiß nicht mehr, welches Spiel es war, aber bei einem mußte man verdeckte Karten ziehen und dann schauen, was man daraus macht.
Die Welpen ziehen jeder jeweils eine "Karte" von der Mutter (1 oder 2 oder 3 ... oder 7) und eine "Karte" vom Vater (1 oder 2 oder 3).
Das heißt, es KANN einen Welpen dabei geben, der Epilepsie bekommt.
Es können auch zwei sein, aber da der Teufel ein Eichhörnchen ist, kann es auch sein, dass kein Welpe 10 Epilepsiegene bekommt.
Für uns ist das ein gesunder Wurf von gesunden Eltern!!!
Nun stellt Euch die Verpaarung von einer "8" mit einer "9" vor!
Das wären hochbelastete Elterntiere, die sehr wahrscheinlich (aber nicht sicher - wegen dem Eichhörnchen!) mehrere Epilepsiefälle unter ihren Welpen hätten.
Was ist, wenn ich in der Ahnentafel einen Hund entdecke, der z.B. selber Epilepsie hatte?
Diese Genen können durch die Generationen wie ein Staffelstab weitergegeben werden - wenn durch Zufall (wegen dem "Eichhörnchen") für die Zucht jeweils ein belasteter Welpe gewählt wird.
Anders herum kann es auch sein, dass ein Hund einer stark belasteten Verpaarung entspringt, aber "gute Karten" gezogen hat.
Ihr seht, es ist nur eines sicher - das nichts sicher ist!
Deshalb ist es so wichtig und für die Zucht absolut unverzichtbar, dass alle die Gesundheit betreffenden Befunde für alle zugänglich sind!
Die einzige Chance die wir haben, um möglichst wenig an Epilepsie erkrankte Hunde in unseren Würfen zu haben, ist möglichst viel über die Hunde zu wissen - über die Wurfgeschwister, Halbgeschwister, Eltern usw.
Besonders wertvoll sind dabei gerade die Epilepsiefälle, denn nur die werfen etwas Licht auf möglichen Belastungen der Elterntiere!
Ein gesunder Hund mit 2 Epilepsiegenen ist von einem Hund mit 9 Genen augenscheinlich - und leider gibt es im Moment auch noch keinen Test - nicht zu unterscheiden.
Einzig die Epilepsiefälle bringen ein wenig Licht ins Dunkle!
Deshalb dürfen diese Fälle nicht unter den Tisch fallen und müssen für alle zugänglich sein!!
Selbstverständlich verbietet sich auch jede Ausgrenzung von Züchtern, die solche Befunde öffentlich machen!
Alle Züchter schöpfen ihr Wasser aus dem gleichen Teich!
Was der eine heute hat, bekommt der andere morgen!
Heißt das jetzt, die Rasse ist hoffnungslos verseucht???
Nein - aber ein bisschen Sorgfalt und Vorsicht schaden nicht!!

Ich denke, das mit dieser Beschreibung der Erkrankung jeder verstehen kann, worum es hier geht und wie wichtig und brisant das ist.

Liebe Grüße
Dieter


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de